IMG_0442

PAUL präsentiert sich zum Weltwassertag

Am Freitag, dem 22. März, luden die Stadtwerke Energie Jena-Pößneck und der Zweckverband Jena Wasser zu einem “Tag des Wassers und der Gesundheit” in die Kundenhalle ein. Besonders Kindergarten- und Schulgruppen kamen der Einladung nach und besuchten die Aktionen. Die Stadtwerke zeigten Wasserexperimente und die Funktionsweise einer Kläranlage auf. Außerdem konnten Organismen aus dem Klärschlamm unter dem Mikroskop beobachtet werden. Die Experten klärten zum Thema Trinkwasser in Jena und Umgebung auf und boten zur Verkostung Trinkwasserproben aus unterschiedlichen Tiefbrunnen an. Für Beratung, Informationen und Mitmachaktionen wurden die Stadtwerke von mehreren Partnern unterstützt, darunter unter anderem die Barmer Gesundheitskasse, das Kinderhilfswerk Unicef und die Universität Kassel mit dem Wasserrucksack PAUL.Unicef stellte Wasserprojekte in verschiedenen Ländern vor und präsentierte das Holzmodell einer Wasserpumpe, die weltweit in neugebaute Brunnen einsetzt wird. PAUL, der Wasserfilter für die schnelle Versorgung mit trinkbarem Wasser in Katastrophengebieten, war die Attraktion.Fast alle Besucher hörten das erste Mal, dass es so ein Gerät gibt und waren erstaunt, was er leisten kann und wie oft er schon eingesetzt wird. Besonders viele Senioren zeigten sich beeindruckt von der Leistungsfähigkeit der Membran und erfühlten sich mit Stolz auf Deutschland und den Innovationen, die das Land immer wieder zu bieten hat.

Kommentare sind deaktiviert.